Startseite Waldheim Dobelgarten Collage Waldheim Dobelgarten
Informationen Zu den Bereichen: Informationen Eltern Mitarbeiter

Datenschutzerklärung Waldheim Dobelgarten


Stand: 20. Mai 2018
Diese Datenschutzerklärung gilt für sämtliche Angebote des Waldheim Dobelgarten. Das Stuttgarter "Waldheim Dobelgarten" ist ein Tagesprogramm für Kinder und Jugendliche in den ersten zwei Wochen der Sommerferien. Junge Menschen zwischen 6 und 15 Jahren kön-nen mit vielen anderen spielen, Stuttgart erforschen, singen, Geschichten aus der Bibel hören und eine fantastische Ferienzeit verbringen.

Alle Mitarbeiter des Waldheim Dobelgarten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Nur autorisierte Mitarbeiter können die Daten einsehen und sind zur Geheimhaltung verpflichtet.

Wir erheben, speichern und verarbeiten Ihre Daten nur, soweit dies für die Abwicklung von Anfragen, Durchführung unserer Ferienbetreuungsangebote oder Verwaltung von Spenden erforderlich ist. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, Ausnahme: Um unsere Angebote möglichst günstig anbieten zu können, sind wir auf kirchliche und städtische Zuschüsse sowie auf Ihre Spenden angewiesen. Zur Beantragung von Zuschüssen ist die Übermittlung bestimmter Daten an kirchliche oder städtische Stellen erforderlich. Wenn Sie eine Spendenbescheinigung (z.B. für den Förderbeitrag) wünschen, geben wir die zur Erstellung notwendigen Daten an die Kirchenpflege der Ev. Ludwig-Hofacker-Gemeinde Stuttgart, als Träger unserer Arbeit, weiter.

Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer Kontakt-, Korrespondenz- und Kontodaten ist die Leitung:

Bernd Hufendiek und Eveline Geiger
Waldheim Dobelgarten
Dobelstraße 14
70184 Stuttgart
Tel: 07 11 / 24 14 69
Fax: 07 11 / 2 34 90 68
E-Mail: info@waldheim-dobelgarten.de

Datenschutzbeauftragter

Gesetzlich vorgeschriebener Datenschutzbeauftragter:

Für die Evangelische Kirche in Deutschland ist ein zentraler Datenschützer bestellt:
Der Beauftragte für den Datenschutz der EKD
Herr Michael Jacob
Böttcherstraße 7
30419 Hannover
Telefon: 0511 768128-0
Telefax: 0511 768128-20
E-Mail: info@datenschutz.ekd.de
datenschutz.ekd.de

Für die Evangelische Landeskirche in Württemberg ist der Regionalverantwortliche für die Datenschutzregion Süd:
Der Beauftragte für den Datenschutz der EKD, Außenstelle Ulm
Dr. Axel Gutenkunst
Hirschstraße 4
89073 Ulm
Telefon: 0731 140593-0
Telefax: 0731 140593-20
E-Mail: sued@datenschutz.ekd.de
datenschutz.ekd.de

Website:

Die Nutzung unserer Website ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Wir verzichten auf die Verwendung sogenannter Cookies.

SSL-Verschlüsselung:

Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte selbstverständlich eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Durch diese SSL-Verschlüsselung können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Server-Log-Files:

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind: Browsertyp und Browserversion, verwendetes Betriebssystem, Referrer URL, Hostname und IP-Adresse des zugreifenden Rechners, Uhrzeit der Serveranfrage. Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Durchführung unserer Angebote:

Wir nutzen die von Ihnen bei der Anmeldung angegebenen Daten zur Durchführung unseres Angebotes, um Ihre Anfragen zu beantworten und um Ihnen während der Waldheimzeit in unserem Waldheim-Ticker einen Einblick in die Waldheimarbeit zu geben. Außerdem informieren wir Sie im Folgejahr einmalig über die Möglichkeit der online-Anmeldung. Darüber hinaus bieten wir Ihnen die Möglichkeit die von Ihnen erfassten Daten bis zur Vollendung des 16. Lebensjahrs Ihres Kindes in unserer Datenbank zu speichern, um bei einer weiteren Anmeldung zu einem unserer Ferienbetreuungsangeboten in folgenden Jahren diese Daten in der Anmeldemaske vorauszufüllen, um den Anmeldeprozess so für Sie zu vereinfachen.

Pflicht zur Bereitstellung/Erforderlichkeit von personenbezogen Daten für Vertragsabschluss:

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist gesetzlich nicht vorgeschrieben. Allerdings sind die für die Anmeldung von Kindern zu unserem Ferienbetreuungsprogramm erforderlichen Daten wie Name des Kindes und des/der Erziehungsberechtigten sowie Kontaktdetails und weitere für eine qualifizierte Betreuung erforderliche Daten (z.B. Allergien, Krankheiten usw.) anzugeben. Ohne diese Angaben sind wir nicht in der Lage, Ihnen einen Waldheimplatz anzubieten. Im Rahmen des Betreuungsvertrags sind Sie verpflichtet, die bereitgestellten Daten hinsichtlich aller von Ihnen genutzten Angebote während der gesamten Vertragslaufzeit wahr und vollständig zu halten. Wir informieren Sie im Rahmen des Eingabeprozesses, wenn die Bereitstellung personenbezogener Daten für das jeweilige Angebot erforderlich ist („Pflichtfeld“). Bei erforderlichen Daten hat die Nichtbereitstellung zur Folge, dass das betreffende Angebot von uns nicht erbracht werden kann. Bei optionalen Daten hat die Nichtbereitstellung ggf. zur Folge, dass wir unsere Dienste nicht in gleicher Form und gleichem Umfang erbringen können.

Die Regelungen zum Datenschutz sehen folgende Rechte für Betroffene vor:

Auskunftsrecht:

Sie haben als betroffene Person das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir personenbezogene Daten verarbeiten, die Sie betreffen. Ist dies der Fall, so haben Sie das Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten sowie auf weitere Informationen, z.B. die Verarbeitungszwecke, die Empfänger und die geplante Dauer der Speicherung bzw. die Kriterien für die Festlegung der Dauer.

Recht auf Berichtigung und Vervollständigung:

Sie haben als betroffene Person das Recht, unverzüglich die Berichtigung unrichtiger Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung („Recht auf Vergessen werden“):

Sie haben als betroffene Person ein Recht zur Löschung, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn Ihre Daten für die ursprünglichen Zwecke nicht mehr notwendig sind, sie Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung widerrufen haben oder die Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung:

Sie haben als betroffene Person ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, z.B. wenn Sie der Meinung sind, die personenbezogenen Daten seien unrichtig. Sie haben als betroffene Person das Recht, jederzeit aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung bestimmter Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen.

Recht auf Datenübertragbarkeit:

Sie haben als betroffene Person das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

Recht auf Widerruf Ihrer datenschutzrechtlichen Einwilligung:

Sie können eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird davon jedoch nicht berührt.

Beschwerderecht:

Wer annimmt, bei der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung seiner persönlichen Daten in seinen Rechten verletzt worden zu sein, kann sich an die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde wenden. Diese geht der Beschwerde nach und unterrichtet den Betroffenen über das Ergebnis. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Schutz von personenbezogenen Daten können Sie sich gerne an uns wenden. Selbstverständlich informieren wir Sie gerne über die Verwendung Ihrer uns überlassenen persönlichen Daten.

Speicherung buchhaltungs- und zuschussrelevanter Daten:

Wir weisen Sie darauf hin, dass sowohl wir und im Fall einer Spende durch Sie auch unser Träger (Ev. Ludwig-Hofacker-Gemeinde Stuttgart) gesetzlich verpflichtet sind, buchhaltungsrelevante Daten (also Name, Anschrift, Bankverbindung und Datum und Betrag der Zahlung) für die Dauer von mindestens 10 Jahren zu speichern. Ebenso sind zuschussrelevante Daten (also Name, Anschrift, Geburtsdatum, Familienstand, Familien- oder Bonuscard-Nummer und Geburtsdatum) von uns für die Dauer von mindestens 10 Jahren zu speichern. Unser Träger und wir nutzen die von Ihnen angegebenen Daten, um Ihnen eine Spendenbestätigung auszustellen, um unsere Buchhaltungspflichten zu erfüllen und Zuschüsse zu unserer Arbeit bei kirchlichen und städtischen Stellen zu beantragen. Darüber hinaus werden Ihre Daten weder an Dritte weitergegeben oder gar verkauft.

Änderungen:

Unsere Datenschutzerklärung kann sich von Zeit zu Zeit ändern. Hierzu zählen auch Weiterentwicklungen durch Veränderungen unseres Angebots sowie Anpassungen aufgrund einer geänderten Gesetzeslage und/oder aufgrund der Implementierung neuer Webtechnologien. Entsprechende Aktualisierungen der Datenschutzerklärung werden von uns auf dieser Seite veröffentlicht werden. Im Falle wesentlicher Änderungen werden wir entsprechend darauf hinweisen. Falls Sie noch weitere Fragen haben, die Ihnen unsere Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte, schreiben Sie bitte eine E-Mail an folgende Adresse: datenschutz@waldheim-dobelgarten.de.
© 2006-2020 Ferienwaldheim Dobelgarten • ImpressumDatenschutz